Bodenfilter Belüftungstechnik

LANGFRISTIGER BODEN- UND GRUNDWASSERSCHUTZ

Die Bodenfilter Belüftungstechnik ist eine Entwicklung der FITEC mit dem Ziel, organische Deponieinhaltsstoffe (z. B. Ammonium) oder organische Verunreinigungen im Boden (z. B. Mineralölkohlenwasserstoffe) zu inertisieren.

Unsere Anwendungsgebiete umfassen die Sanierung von organisch verunreinigten, komplexen Altstandorten, Altablagerungen, Halden, Deponien, Zwischen- und Endlagern. Wir bieten mit der FITEC Bodenfilter Belüftungstechnik:

» automatisierte Messungen
» Erfolgskontrolle über Massenbilanzen
» Fernüberwachung
» systembedingt niedriger Energieverbrauch
» Systemverfügbarkeit von 98 %
» uneingeschränkte Nutzung der Oberflächen

Gemäß dem Prinzip Vorsorge kann mit der Bodenfilter Belüftungstechnik der Fitec die Ausführung der in situ Belüftung schadstoffspezifisch und nach Ausdehnung der Quelle erfolgen. Dieses innovative Verfahren zeichnet sich durch eine Volumenvorgabe der eingetragenen Luft, Druckmessung an Belüftungsbrunnen, sowie eine analytische Bestimmung der Reaktionsprodukte über die Messung der Porenluftzusammensetzung aus. Das Verfahren bietet insgesamt die Steuerungsmöglichkeit der biologischen in situ Sanierung von Anfang an und verfahrensspezifische Prozessparameter
(z. B. Temperatur) werden damit adaptierbar.