Anwendungen

Wir bieten Ihnen die Emissionsgrenzwertanalyse u. a. für folgende Anwendungen an:

1 Standortbezogene Sicherung und Sanierung von:

» Deponien
» Altstandorten und Altablagerungen
» Ablagerungen aller Art (Abraumhalden, etc.)
» Boden- und Grundwasserschadensfällen

2 Bemessung von Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen, ungeachtet ihrer Bauart, im Rahmen von
   Variantenuntersuchungen:

» Nachweis der Wirksamkeit von qualitätsgesicherten Abdichtungssystemen für den Standort
» Nachweis der Emissionssicherheit für den Standort
» Wirtschaftlichste Lösung nach ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten

3 Emissionsgrenzwertanalysen für Materialien aller Art und vielfältiger Einsatzbereiche, um natürliche Ressourcen zu schonen:

» Verwertung mineralischer Bauabfälle in Erdbauwerken
» Verwertung von Bodenmaterial in bodenähnlichen Anwendungen, wie der Verfüllung von Abgrabungen oder für
   Bodenaustauschmaßnahmen zur Verbesserung der Tragfähigkeit
» Auffüllen und Hinterfüllen von Arbeitsräumen oder Verfüllung in Gruben, Brüchen und Tagebauen
» Mineralische Ersatzbaustoffe für den Straßen- und Wegebau, für den Deponiebau (Abdichtungsmaterialien)
   oder zur Herstellung von Dämmen und Lärmschutzwällen, etc.

4 Qualifizierte Bewertung der Eignung von Standorten zur Errichtung von Zwischen- und Endlagern für Stoffe aller
   Art (chemo- oder radiotoxisch) und Ermittlung der erforderlichen Eigenschaften


5 Beurteilung des gegenwärtigen Status von Verdachtsflächen bzw. Altablagerungen und Altdeponien


6 Quantitative Nachweisführung zur Entlassung einer Deponie aus der Nachsorge als Teil der Fachplanung


7 Quantitative Ermittlung des Zeitraums der Nachsorgephase einer Deponie und der Kosten als Teil der
   Fachplanung